Montag, 21. Dezember 2015

Zollernalb: neue Geopark-Broschüre

Zollernalb: Geopark-Broschüre erstrahlt in blauem Glanz

Foto: Zollernalb-Touristinfo. v.l.n.r.: Silke Schwenk und 
Kerstin Nädele-Hahn von der Zollernalb-Touristinfo 
präsentieren die neue Geopark-Broschüre.


Geologie muss nicht langweilig sein. Ist das Thema zugegebenermaßen ein altes, scheint es doch nie aus der Mode zu kommen. Das zeigt unter anderem die hohe Nachfrage nach der Geopark-Broschüre der Zollernalb-Touristinfo. Diese war zuletzt 2013 sowie 2014 neu aufgelegt worden, trotzdem stand nun bereits ein weiterer Nachdruck an.

Und dieser erstrahlt nun frisch in leuchtendem Blau. Den Titel zieren dabei formschöne Exponate des Fossilienmuseums der Holcim GmbH in Dotternhausen. Dieses stellt zusammen mit dem SchieferErlebnis in Dormettingen eines der Highlights zum Thema Geologie auf der Zollernalb dar.

„Der Begriff „Geopark“ ist ein Prädikat für Gebiete, die über ein besonders reichhaltiges geologisches Erbe verfügen, wie zum Beispiel die Zollernalb“, erklärt Silke Schwenk, Chef-Touristikerin der WFG/Zollernalb-Touristinfo. „Hier erzählen Felsen und Aussichtspunkte wie der Gräbelesberg, der Zoller oder auch der Plettenberg, um nur drei herauszugreifen, mehr über die Geschichte dieser Gegend als so manches Buch!“

Auf den zahlreichen Erlebnis- und Lehrpfaden, in Höhlen oder in verschiedenen Museen wie beispielsweise dem Museum im Kräuterkasten oder dem Römischen Freilichtmuseum warten viele geologische und historische Geschichten nur darauf, gehört zu werden. Besonders schön erzählt werden diese auf geführten Wanderungen und geologischen Exkursionen, angeboten von den Alb-Guides, dem Schwäbischen Albverein sowie von Geologischen Wanderführern.

Einen umfassenden Überblick bietet die Broschüre „Geopark Schwäbische Alb – Erdgeschichte erleben!“. Sie ist kostenfrei erhältlich bei der Zollernalb-Touristinfo unter info@zollernalb.com oder www.zollernalb.com.

Info:
Zollernalb-Touristinfo /Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Zollernalbkreis mbH
Hirschbergstraße 29, 72336 Balingen, Tel.: 07433/92-1139, Fax: 07433/92-1610


 
Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Holger Spiering: Der Bodensee

Holger Spiering: Der Bodensee




Zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen Baden-Württembergs gehört der bodensee. Auch deutschlandweit spielt er im Ranking ganz oben mit. Nicht umsonst - der Autor dieser Zeilen weiß, wovon er redet, hat er doch selbst schon das eine oder andere Bodenseebuch veröffentlicht.





Bei so viel Glanz und Gloria ist es auch kein Wunder, dass sich auch Fotografen „am See“ - wie die Eingeweihten und die Einheimischen sagen, tummeln. Gibt es hier doch Motive ohne Ende. Sonnenuntergänge, Nebellandschaften, sehenswerte Gebäude und Landschaftsszenerien, Menschen, und und und …





Unter den hier tätigen Fotokünstlern gilt Holger Spiering als der Bodensee-Fotograf und hat sich in den vergangenen zwanzig Jahren ausschließlich seiner Heimatregion verschrieben.

Seine besten Aufnahmen zu Wasser, zu Land und aus der Luft wählte er für diesen ultimativen Bodensee-Bildband aus, ergänzt durch ausführliche Texte der bekannten Reise-Journalistin Iris Lemanczyk. 





Insofern kann man nur sagen: Das Buch ist ein Genuss!!! Wer sich für Fotografien, Reisen, schöne Landschaften, Stimmungen, kleine Szenerien wie Blumenschmuck vor einem Haus und was weiß ich noch interessiert, dem kommen beim Durchblättern dieses Prachtbandes vierzig mal dreißig Zentimeter großen Buches - man könnte es beinahe als „Coffee-table-book bezeichnen -  fast die Tränen, so schön ist es. So würde es zumindest mein alter Fotohändler, Gott hab ihn selig, bezeichnen! Stimmung, Stimmung, Stimmung! Auch der Drucker wird wohl solche Gefühle gehabt haben, denn solche Vorlagen werden ihm wohl nicht oft geboten.

Nüchtern gesagt: Das Buch ist gegliedert in die Hauptkapitel Bodensee, Überlinger See, Untersee, Obersee, Konstanz und Lindau. Darunter kann man in zahlreichen Unterkapiteln Interessantes über die Regionen lesen und auf den Aufnahmen bewundern. Auch die Ängste der Bodenseeanrainer, dass die Stuttgarter zur Eröffnung der Bodenseewasserversorgung ihnen den See leer trinken würden, war einen Satz wert. Der alte Gegensatz Baden-Württemberg findet halt überall seinen Widerhall. Die aus Kirchheim unter Teck gebürtige Schwäbin, vom Lebenslauf her aber auch Kosmopolitin, Iris Lemanczyk schrieb die Texte, ohne die das Buch ein reines „Bilderbuch“ wäre.





Insofern: Das Buch ist ein „Must-have“ für alle Bodenseefreunde, Badener, Württemberger, Touristen, Freunde stimmungsvoller Fotografien und alle anderen natürlich auch.

Holger Spiering: Der Bodensee. 240 Seiten mit über 190 Fotografien in Farbe. Format 40 x 30 cm. Hochwertiger Leineneinband mit Schutzumschlag. Mit Texten von Iris Lemanczyk in deutsch und englisch. Edition Panorama, Mannheim, 2015. ISBN 978-3-89823-516-7. 58.00 EUR.

Sie können das Buch im Buchhandel oder hier kaufen.

Dieter Buck
Fotos: Verlag

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Denkmalpflege und Regionalplanung : Denkmale der Region Donau-Iller




Denkmalpflege und Regionalplanung
Neuer Fachplan „Kulturlandschaften und für die Regionalplanung bedeutsame Denkmale“ für die Region Donau-Iller vorgestellt





Ein Erfolgsmodell wird fortgesetzt: Die Regionalverbände in Baden-Württemberg pflegen schon seit Jahren eine Publikationsreihe zur Darstellung „regional-bedeutsamer Kulturdenkmale“ in Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart. 

Nach den Veröffentlichungen für die Regionen Heilbronn-Franken, Stuttgart und Ostwürttemberg wurde nun die erste Broschüre für die Region Donau-Iller vorgestellt. Auf der Verbandsversammlung am 08.12.2016 im bayerischen Gundremmingen wurde das Planwerk offiziell übergeben. Die Region Donau-Iller ist eine bundeslandübergreifende Planungsregion, weshalb für diesen denkmalpflegerischen Fachplan auch die Landesämter für Denkmalpflege in Baden-Württemberg und Bayern kooperieren.

Kleiner Maßstab – große Wirkung: Der neue Fachplan veranschaulicht im Maßstab 1:100.000 die schützenswerten Kulturgüter in der Region. Damit kann das kulturelle Erbe schon frühzeitig im Rahmen von raumbedeutsamen Planverfahren berücksichtigt werden - eine klassische Form der präventiven Denkmalpflege. Eine solche, die kulturlandschaftlichen Werte berücksichtigende Regionalplanung setzt aber zuerst die Kenntnis der Lage, Dichte und Raumbedeutung der Denkmäler in der Region voraus. 

Diese Informationen zur Geschichte der Landschaft wurde nun aktuell für die Region Donau-Iller zur Verfügung gestellt, die damit über einen besonders wertvollen, bisher in dieser Form nicht dagewesenen Überblick zu Denkmalen und Kulturlandschaft verfügt. Auf einen Blick ist in diesem Planwerk alles erkennbar und anschaulich bebildert: die Denkmale, ihr Wirkraum in der Landschaft und das Verbindende zwischen Ihnen, die historische Kulturlandschaft. Das Planwerk ist in Form einer Broschüre auf Nachfrage beim Regionalverband Donau-Iller zu beziehen.



Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.