Sonntag, 28. Juli 2013

Fotos verschenken

Trend - Fotogeschenke 

Auf Werbeanzeigen die online geschalten werden oder auch in Werbeprospekten die man im Briefkasten findet, werden dieser Tage immer öfter so genannte Fotogeschenke vorgestellt. 

Überfliegt man diese Anzeigen und Prospekte nicht nur, sondern stellt sich die Frage um was es sich bei Fotogeschenken eigentlich handelt, wird man relativ rasch eine Antwort darauf finden. 

Die allgemeine Antwort auf diese Frage ist jene, dass es sich bei Fotogeschenken um Geschenke handelt, bei denen ein Foto im Mittelpunkt steht und zu einem ganz bestimmten Produkt umfunktioniert wird. Konkreter wird die Antwort der Frage nach einem Fotogeschenk dann, wenn man Beispiele für solche Geschenke nennen kann.

  

Ein Fotogeschenk ist beispielsweise ein Fotoposter. Ein solches Fotoposter kann man bei einer dafür spezialisierten Druckerei oder einem Dienstleistungsunternehmen aus der Fotobranche in Auftrag geben und dann damit die eigene Wohnung verschönern

Verschenken kann man ein Fotoposter beispielsweise dann, wenn man einem guten Freund zum Geburtstag eine Freude machen will oder Bekannten zum Einzug in die neue Wohnung gratuliert. Ein anderes Produkt aus der Kategorie der Fotogeschenke ist ein Fotokalender. Einen Fotokalender kann man mit Hilfe der entsprechenden Software einfach und unkompliziert selbst erstellen und in Druck geben. Als Geschenk eignet sich der Fotokalender beispielsweise dann gut, wenn man seinen Eltern zu Weihnachten ein Geschenk machen möchte.

Christian Müller

 

Mittwoch, 24. Juli 2013

Ralf Seuffert: Konstanz



Ralf Seuffert: Konstanz


Eine der schönsten und beliebtesten Städte am Bodensee ist zweifelsohne Konstanz. Massen von Touristen wälzen sich täglich durch die Gassen der mittelalterlichen Stadt, besuchen das Münster, sehen sich die Fachwerkhäuser an, besuchen die Museen oder flanieren am Strand.

Manch einer mag aber mehr als nur das übliche touristische Grundwissen über die Stadt wissen. Aber auch Einheimische, landeskundlich oder historisch Interessierte sind froh um gute und gut recherchierte Literatur zu dieser Stadt.

Konstanz, heute Universitätsstadt und touristisches Zentrum, blickt auf eine spannungsvolle Geschichte zurück, deren bedeutsamste Ereignisse Ralf Seuffert in seinem Buch »Konstanz« umfassend darstellt. Wie wurde aus dem kleinen römischen Fort und seiner Siedlung im frühen Mittelalter ein Bischofssitz? Was begünstigte das Wachstum der kaufmännischen Siedlung zur Reichsstadt? Welche Mächte beeinflussten das politische Geschick von Konstanz? Und wie erlebte Konstanz seine Situation als Grenzstadt während beider Weltkriege?

Schon beim bloßen Durchblättern spürt man die wissenschaftliche Akribie des Autors, eines Historikers, der einen umfassenden Bericht über Konstanz abliefert. Das beginnt mit der Frühzeit und dem Mittelalter, geht über die Reformationszeit zur Zeit Konstanz als österreichische Landstadt oder die Zeit der Zugehörigkeit zum Großherzogtum Baden bis hin zur jüngsten Vergangenheit. Eine Vielzahl teilweise farbiger Abbildungen illustriert den Text
und will die Neugier für die Geschichte der Stadt bei Bürgern wie bei Besuchern anregen. Dankbar ist der Leser um ein Orts-, ein Personen- und ein Sachregister, ein Service, der leider oft vernachlässigt wird. Wer sich weiter einarbeiten will, wird sich an die umfangreiche Literaturauswahl halten.

Zum Autor:
Ralf Seuffert studierte Geschichte in Tübingen und Hamburg und lebt als Veranstalter von Kulturreisen und -führungen in Konstanz.

Ralf Seuffert: Konstanz. 2000 Jahre Geschichte. 2., überarbeitete Auflage 2013, 336 Seiten, 58 Farbbilder, 107 Bilder. UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz und München. ISBN 978-3-86764-209-5. 34,99 € (D) / 36,00 € (A).

Dieter Buck

Besuchen Sie uns auch unter:
http://reisen-und-urlaub.blogspot.com für Artikel über Reisen und was schön daran ist
http://alpen-blog.blogspot.com für Artikel über die Welt der Alpen
http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com für Artikel über Baden-Württemberg
http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com für Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur
http://der-stuttgart-blog.blogspot.com für Artikel über Stuttgart
http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie
http://living-in-stuttgart.com der englischsprachige Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt

Hier können Sie das Buch kaufen:


Freitag, 19. Juli 2013

Dieter Buck: Wander-Arbeiter und Pfad-Finder


Dieter Buck: 
Wander-Arbeiter und Pfad-Finder
- neues Buch: Lieblingstouren
 


Dieter Buck feiert 2013 ein dreifaches Jubiläum – 60. Geburtstag, 100. Veröffentlichung, davon das 50. Buch im Silberburg-Verlag. Die F.A.Z. hat ihn einst den »Tausendsassa der deutschsprachigen Reiseliteratur« (26.01.2006) genannt.

Wandern ist in. Und das schon seit einigen Jahren. Rote Strümpfe und Kniebundhosen sind zusammen mit Stocknägeln und Wanderabzeichen in den Schränken der Nostalgie verschwunden. Heute wandert man in Funktionskleidung und mit (zwei!) Stöcken aus Carbon, auch durch die Feuilletons pilgern allerhand Prominente. Eine Studie des Deutschen Wanderinstituts bestätigt, dass Wandern heute eine Sache der Jüngeren und gut Ausgebildeten ist. Man frisst keine Kilometer im Rahmen von Volkswandertagen mehr, sondern genießt die Natur auf Genusstouren im Freundeskreis.

Einer, der diese Entwicklung begleitet und mitgeprägt hat, ist Dieter Buck.1953 in Stuttgart geboren, war er lange Zeit als Künstler tätig, nahm über ein Jahrzehnt lang einen Lehrauftrag wahr und leitete eine Galerie. Dann fing er an, über seine Wanderungen zu schreiben. In Artikeln, Büchern und Blogs.

Und das mit einer beeindruckenden Produktivität. Seine einhundertste Buchveröffentlichung insgesamt ist gleichzeitig sein fünfzigstes Buch im Silberburg-Verlag. Sein Name ist zum Markenzeichen geworden, und dass die Person dahinter weitgehend unbekannt geblieben ist, liegt wahrscheinlich daran, dass Dieter Buck jede Gelegenheit nutzt, um unterwegs zu sein und sich die Landschaft gehend anzueignen. Man könnte ihm also wohl am besten auf einer Wanderung begegnen. Oder wie einst ein Leser in der Straßenbahn: bei der Arbeit an einem Manuskript, selbstverständlich auf dem Rückweg von einer Wanderung.

Auch mit seinem Schwerpunkt auf heimatlichen Gefilden liegt Dieter Buck im Trend. Immer neue Touren durch die vermeintlich wohlbekannten Landschaften vor der Haustür vermag er zu finden. Regional gegliederten Wanderführern folgten deshalb thematisch gegliederte wie Burgen- oder Wasserziele im Land. In Baden-Württemberg gibt es keine Landschaft, die Dieter Buck noch nicht beschrieben hat.

Nach eigenem Bekunden geht es für den »Scout des Naheliegenden« nicht ohne eingehende Literaturrecherche und Erfahrung, denn man sieht eben nur, was man weiß. Und davon profitieren die Leser, die er so auf seine Wanderungen mitnimmt.

Dass sich die zurückgelegten Kilometer auf Dieter Bucks insgesamt 2 500 Wanderungen zusammengerechnet so langsam dem Erdumfang annähern dürften, ist weniger erstaunlich als die Aussage des Autors, dass Wandern für ihn immer noch die meditative und heilsame Begegnung mit Landschaft und Natur ist, die es von Anfang an war.

Der Silberburg-Verlag begeht das Jubiläum mit einer Sonderveröffentlichung, die Dieter Bucks schönste Touren in einem Band versammelt. In diesem Jubelbuch hat der Großmeister der fröhlichen Rucksackträger nun seine 60 persönlichen Lieblingstouren zusammengestellt: hoch attraktive Wanderungen und Spaziergänge in ganz Baden-Württemberg, in Oberschwaben, im Odenwald, in der Ortenau und auf der Ostalb, am Bodensee ebenso wie rund um Stuttgart. In bewährter Weise gibt es zu jeder Tour Infokästen zu den Sehenswürdigkeiten in der Natur und den Orten und wichtige Tipps und Infos, die wunderschöne, unbeschwerte und interessante Ausflüge garantieren.

Zum Autor:
Der 1953 in Stuttgart geborene Dieter Buck war lange Zeit als Künstler tätig, nahm mehr als ein Jahrzehnt einen Lehrauftrag wahr und leitete eine Galerie. Seit über einem Vierteljahrhundert ist Dieter Buck aber auch als Autor, Herausgeber und Fotograf von Ausflugsführern aktiv. In den österreichischen Alpen mit Salzburg, Kärnten und Südtirol ist er gleicherweise zu Hause wie in Südtirol oder im Oberallgäu und natürlich in seiner baden-württembergischen Heimat. Wander- und Radführer hat er ebenso veröffentlicht wie Reiseführer, Landschaftsmonographien, Bildbände und Kalender. Dieter Bucks hundertstes Buch ist zugleich sein fünfzigstes im Silberburg-Verlag. Bei Silberburg hat er fast alle seine Bücher über Baden-Württemberg veröffentlicht: Wanderführer, Spazierführer, Radtourenführer und Städteführer, zwei großformatige Bild-Text-Bände wie auch Bücher mit Wanderungen zu Burgen und Burgruinen, Gewässern, Quellen, Aussichtspunkten, Sagenschauplätzen und vieles mehr. Außerdem ist er Leitender Redakteur eines alpinen Magazins. Als Wanderexperte wurde er durch Funk und Fernsehen bekannt.

Dieter Buck: Lieblingstouren in Baden-Württemberg. 60 Touren auf 256 Seiten, mit 190 Farbfotografien und Karten, kartoniert. Silberburg-Verlag, Tübingen. ISBN 978-3-8425-1262-7. € 9,90. Zu kaufen unter www.silberburg.de oder in jeder Buchhandlung.

Besuchen Sie uns auch unter:
http://reisen-und-urlaub.blogspot.com für Artikel über Reisen und was schön daran ist
http://alpen-blog.blogspot.com für Artikel über die Welt der Alpen
http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com für Artikel über Baden-Württemberg
http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com für Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur
http://der-stuttgart-blog.blogspot.com für Artikel über Stuttgart
http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie
http://living-in-stuttgart.com der englischsprachige Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt

Donnerstag, 18. Juli 2013

Wanderkarte Albsteig



Schwäbische Alb-Nordrandweg
 


Der Wanderweg entlang des Nordrandes der Schwäbischen Alb zählt zu den schönsten Strecken des Landes. Der Publicpress Verlag hat jetzt einen Wander-Leporello herausgebracht, mit dem man den Albsteig von Donauwörth bis Tuttlingen etappenweise erwandern kann.

Immer an der Kante lang schlängelt sich der Albsteig zwischen Tuttlingen und Donauwörth. Auf großteils naturbelassenen Pfaden verläuft er entlang des Albtraufs, der nördlichen Steilflanke der Schwäbischen Alb.

Der Albsteig HW1: einer der TopTrails of Germany
Die Erlebnisroute passiert auf gut 345 km beeindruckende Landschaften, geologische Sensationen, stolze Burgen, Märchenschlösser und verwunschene Tropfsteinhöhlen. Immer wieder eröffnen sich atemberaubende Panoramen weit über das Albvorland. Auf insgesamt 15 Etappen wandert man auf malerischen Pfaden, hat faszinierende Aussichten und erreicht Orte, die nur dem Wanderer vorbehalten sind. Dieser Weg gehört zu Recht zu den TopTrails of Germany.

Wer nur die „normalen“ Wanderkarten kennt, wird zuerst einmal das Leporello-System etwas misstrauisch beäugen. Nach kurzer Gewöhnungszeit jedoch wird man hoch zufrieden sein: Man hat nicht eine großformatige Karte vor sich, bei der man bei Wind Probleme bekommt, oder die etwas mühselig ist, wenn sich der Weg über eine Kante bewegt, sondern man „arbeitet“ immer mit einer Doppelseite. Mehr muss man unterwegs nicht aufschlagen. Der Übergang zur nächsten Doppelseite erfolgt nicht passgenau, sondern so, dass der folgende Wegverlauf optimal eingepasst ist. Anders geht es auch nicht, aber es ist auch gut so.

Eingestreut sind immer wieder Seite mit Zusatzinformationen zur beschriebenen Gegend, seien es nun die Sehenswürdigkeiten, seien es Anzeigen von Gaststätten oder – auch wichtig für Fernwanderer – seien es Übernachtungsmöglichkeiten. Gedruckt ist das Kartenwerk auf stabilem, abwischbarem, reiß- und wetterfestem Papier, was bei so einem Tourenangebot auch sehr sinnvoll ist. Auch GPS-genau ist die Karte.

Der Verlag Publicpress ist seit über 25 Jahren auf die Erstellung von Freizeitkarten für alle Ansprüche spezialisiert. Er bietet ein umfangreiches Sortiment an Reiseführern, Erlebnisführern, wetterfesten Rad- und Wanderkarten bis hin zu Motorradkarten. www.publicpress.de

Wander-Leporello „Albsteig (HW1) / Schwäbische Alb-Nordrandweg". Maßstab 1 : 35 000. Erhältlich im Buchhandel, unter www.publicpress.de und in den Tourist-Informationen der Region. Publicpress Verlag. ISBN 978-3-89920-740-8. 8,95 €.

Dieter Buck


Besuchen Sie uns auch unter:
http://reisen-und-urlaub.blogspot.com für Artikel über Reisen und was schön daran ist
http://alpen-blog.blogspot.com für Artikel über die Welt der Alpen
http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com für Artikel über Baden-Württemberg
http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com für Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur
http://der-stuttgart-blog.blogspot.com für Artikel über Stuttgart
http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie
http://living-in-stuttgart.com der englischsprachige Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt